AfD Bundesparteitag Ende April abgesagt! Gegenproteste finden damit auch nicht statt!

Aufgrund des Corona-Virus hat die AfD gestern ihren ursprünglich vom 25.-26. April 2020 geplanten Bundesparteitag in Offenburg abgesagt. Die zentralen Proteste, wie auch die geplanten und angemeldetet Demonstrationen in Offenburg, werden damit auch nicht stattfinden!

Die Absagte des Parteitages unter diesen Umständen ist kein Grund zur Freude, denn sie ist den landes- bzw. bundesweit vollzogenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemi geschuldet und stellt somit – das möchten wir an dieser Stelle betonen – keinen politischen Erfolg dar! Im Gegenteil: Die angelaufene Mobilisierung, die beeindruckende Liste von mittlerweile über 70 UnterstützerInnen dieser Kampagne, die angekündigten Anreisen aus allen Ecken Baden-Württembergs (und sogar darüber hinaus) sowie die Einigkeit, mit weiteren Kräften hinter dem „Aufstehen gegen Rassismus!“-Label am 25. April gemeinsam auf 8:00 Uhr an den Offenburger Hauptbahnhof zu mobilisiseren, ließen große und kraftvolle Proteste erwarten, mit denen die AfD bei der Wahl des Parteitagsortes sicherlich so nicht gerechnet haben dürfte und die, als politisches Signal, gerade dringend notwendig gewesen wären!

Diese Seite wird, trotz der auf Eis gelegten Mobilisiserung nach Offenburg, weiter online bleiben. Wir werden, mutmaßlich Ende kommenden Woche, ein weiteres Statement zu eventuellen alternativen, beispielsweise dezentralen Aktionen veröffentlichen. Versprechen können wir aber bereits jetzt: Sobald die AfD einen neuen Termin und ggf. einen neuen Austragungsort bekannt gibt, werden wir auch unsere antifaschistische Arbeit wieder aufnehmen! Denn die Devise bleibt: Widerstand ist alternativlos!